Venushügelkorrektur

Die Venushügelkorrektur ist für viele wohl eher eine unbekanntere Form der ästhetischen Chirurgie. Für die betroffenen Frauen hingegen kann der Umstand eines vergrößerten Venushügels eine große Beeinträchtigung darstellen.

Venushügelkorrektur – Warum?

Aufgrund von Geburten oder hormonellen Veränderungen aber auch genetischer Veranlagung kann der Venushügel vergrößert sein. Durch Fetteinlagerungen wölbt sich der Venushügel leicht nach außen und wird auch unter enger Kleidung oder im Bikini deutlich sichtbar. Auch kann es zur Erschlaffung des Venushügels kommen. Gewichtsreduktion und Sport können nicht für eine gezielte Abnahme in diesem Bereich sorgen.

Venushügelkorrektur – Wie?

Mittels der von Dr. Taufig entwickelten Wasserstrahl-assistierten-Liposuktion (WAL) wird am Venushügel das überschüssige Fett abgesaugt. Die schonende Methode sorgt dabei für sofort sichtbare Ergebnisse und lässt keine unschönen Dellen oder unscharfe Ränder zurück wie es bei der herkömmlichen Methode der Fall ist. Lesen Sie hier mehr zur Wasserstrahl-assistierten-Liposuktion (WAL)(folgt in Kürze). Liegt eine Erschlaffung des Gewebes vor, so lässt sich diese durch eine Straffung wiederherstellen.

Venushügelkorrektur – Was ist zu beachten?

Insbesondere eine Operation im Intimbereich ist für viele Frauen ein entscheidender Schritt. Es erfordert nicht nur Mut, sondern ist zudem mit der Angst vor unbekannten Schmerzen verbunden.

Die Venushügelkorrektur birgt wenige Risiken. Dr. Taufig wendet die von ihm selbst entwickelte Methode der WAL bereits seit Jahren erfolgreich an. Nach dem Eingriff sind Blutergüsse möglich, diese verschwinden aber nach wenigen Tagen von selbst. Da nur ein kleiner, gezielter Schnitt gesetzt werden muss, sind Wundheilungsstörungen äußerst selten.

Venushügelkorrektur – FAQ

  • Der Eingriff erfolgt ambulant und unter örtlicher Betäubung, auf Wunsch ist auch eine Vollnarkose möglich.
  • Im Allgemeinen setzen wir selbstauflösende Fäden ein, die nicht entfernt werden müssen.
  • Auf anstrengende sportliche Betätigungen sollten Sie in den ersten 3 Wochen verzichten.
  • In den ersten Wochen sollte stützende Unterwäsche getragen werden.

Kosten: Die Kosten richten sich nach dem Aufwand und werden mit Ihnen transparent nach der GOÄ ( Gebührenordnung für Ärzte) besprochen

Praxisklinik Dr. med. Taufig © 2015 | Website powered by Star Designz